Aktuelles

Aktuelle Regelungen zum Sportbetrieb

Zudem gibt es weiterhin Regelungen zum Aufenthalt auf unserem Vereinsgelände.

Die Infektionszahlen in Deutschland und Niedersachsen sind auf einem stabilen, niedrigen Niveau. Die Landesregierung hat weitere Lockerungen verfügt und/oder Beschränkungen aufgehoben.
Dies ermöglicht uns auch auf unserem Familiensportgelände mit dem folgenden Konzept einen nächsten Schritt unter Beachtung der Allgemeinverfügung und den Richtlinien der Sportfachverbände zu gehen.
Wichtig ist aber grundsätzlich, dass wir ALLE wachsam bleiben und insbesondere die Abstandsregel von mindestens 1,5 Meter einhalten sowie jeder die Hygieneregeln umsetzt.


Die nachfolgenden Punkte sind ab dem 12.06.2020 auf dem Vereinssportgelände einzuhalten:
- Petanque darf mit max. 12 Personen als Doubletten (6 Doubletten) auf jeder Petanqueanlage unter der Einhaltung der Abstandsregeln trainiert werden. Jeder Spieler/in hat nur eigene Kugeln zu nutzen (Keine Leihkugeln des Vereins). Für die jeweiligen Spielrunden hat auch jede/r Spieler/in ein eigenes „Schweinchen“ zu nutzen. Die Feststellung der Wertung ist abwechselnd nur immer von einer Person unter Einhalt der Abstandsregeln durchzuführen. Jede/r Spieler/in hat ein eigenes Maßband zu nutzen. Die Kugeln sind nach und nach unter Einhaltung der Abstandsregeln aufzunehmen.
Aktive, die nicht spielen, haben sich im Umfeld der Petanqueanlagen unter Einhaltung der Abstandsregeln aufzuhalten.


- Prellball darf auf dem Freiluft-Prellballfeld und in der Sporthalle in Dreier-Teams trainiert werden. Auf Seitenwechsel soll verzichtet werden. Die Abstandsregeln sind zu beachten. Die Berührung des Spielballes ist nach Einschätzung der medizinischen Kommission des DOSB als Risiko gering einzuschätzen.
Aktive, die nicht mitspielen, haben sich im Umfeld des Prellballfeldes unter Einhaltung der Abstandsregeln aufzuhalten. Die Vorgaben der Bäder-, Sport- und Freizeit zur Nutzung der Sporthalle sind einzuhalten.

- Beachvolleyball darf auf dem Beachvolleyballfeld in 3er-Teams gespielt werden. Wenn möglich keine Aufschläge und Angriffsschläge in die Mitte, um einen möglichen Körperkontakt zu vermeiden. Keine Ballaktionen oberhalb des Netzes. Abstand vom Netz von 1-2 Meter einhalten. Die Berührung des Spielballes ist nach Einschätzung der medizinischen Kommission des DOSB als Risiko gering einzuschätzen.
Aktive, die nicht spielen, haben sich im Umfeld des Beachvollballfeldes unter Einhaltung der Abstandsregeln aufzuhalten.


- Tischtennis darf im Vereinsheim und in der Sporthalle ausschließlich im Einzel gespielt werden. Jeder Aktive sollte 3-5 eigene gekennzeichnete Tischtennisbälle besitzen und nur diese entsprechend bei seiner Aufschlagsfolge benutzen. Auf Seitenwechsel soll verzichtet werden. Die Aktiven haben nur eigene Schläger zu nutzen. Anhauchen des Balles und Abwischen der Hand auf der Tischtennisplatte sind verboten. Die Nutzung des Ballroboters ist untersagt. Nach der Spielpaarung ist die Tischtennisplatte zu reinigen. Die Abluftventilatoren im Vereinsheim sind einzuschalten. Auf einer Seite ist jedes zweite Fenster anzukippen.
Die Aktiven, die nicht spielen, halten sich unter dem Vordach des Vereinsheims oder im Freien unter Einhaltung der Abstandsregeln aufzuhalten.
In der Sporthalle sind die Vorgaben der Bäder-, Sport- und Freizeit einzuhalten.

 

- Hobby-Fußball Trainingsbetrieb wie Passspiel, Torschießen und Ballparcours auf unserem Kleinfeld ist unter Einhaltung der Abstandsregeln erlaubt. Die Spieler/innen sollen jeweils eigene Bälle dabei benutzen. Direkter Körperkontakt ist verboten.


- Sportabzeichen-Abnahmen und Basketball (max. 6 Personen auf dem Feld) dürfen unter Einhaltung der Abstandregeln und ohne Körperkontakt durchgeführt werden. Weitere Vorgaben werden vor dem Training bekanntgegeben.


- Der Spielplatz und die „Seilbahn“ sind geöffnet. Eine erwachsene Person muss die Aufsicht übernehmen.


Die Trainingszeiten werden von der/m jeweiligen Abteilungsleiter/in oder einer von der Abteilungsleitung beauftragten Person begleitet. Die Trainingszeiten werden in den Abteilungen mit den Verantwortlichen (siehe am Ende) untereinander abgestimmt.


Für alle Aktiven gilt:
- Sportler/innen, die sich krank fühlen, dürfen nicht am Training teilnehmen
- Kein Körperkontakt bei Begrüßung, Verabschiedung und kein Abklatschen nach Beendigung der Spiele/Spielzüge/Seitenwechsel
- Die Aktiven sollen in Trainingskleidung anreisen.
- Umkleidemöglichkeiten im Vereinsheim und Sanitärtrakt werden weiterhin nicht zur Verfügung gestellt.
- Fahrgemeinschaften sind, entgegen den ökologischen Gesichtspunkten, zu vermeiden.
- Der Duschraum im Sanitärtrakt stehen aktuell wegen Umbauarbeiten nicht zur Verfügung!


Das wichtigste zu den Sportaktivitäten aber zum Ende:
Die jeweiligen Sportverantwortlichen müssen eine namentliche Anwesenheitsliste mit Datum und der jeweiligen zeitlichen Anwesenheit der einzelnen Aktiven bei jedem Trainingstag führen. Nur wer dem zustimmt, darf an den Trainingseinheiten teilnehmen. Die jeweiligen Abteilungsleiter oder die Beauftragten haben für die Sicherstellung sorgezutragen. Die Listen werden drei Wochen aufbewahrt und dann vernichtet.


Weitere Vorgaben für die Nutzung nachfolgender Bereiche:


Bewegungsbecken (Pool)
Das Schwimmbadteam hat das Bewegungsbecken in Betrieb genommen. Die Nutzung ist unter Einhaltung der Abstandsregeln für max. 6 Personen gleichzeitig gestattet. Beim Betreten und Verlassen ist die Abstandsregel einzuhalten.
- Die Außendusche, die Wasserentnahmestelle, das Ausgussbecken und das Abwaschbecken sind ebenfalls in Betrieb.
Hinweis: die Außendusche ist ausschließlich ohne Hygienemittel zu verwenden. Wir liegen im Landschaftsschutzgebiet!


Sanitärtrakt
- Die Toiletten können genutzt werden. Der Zugang sollte mit Mund/Nasenschutz erfolgen. Vor dem Betreten und nach dem Verlassen sind die Hände zu desinfizieren.
- Der Flur im Sanitärtrakt darf nicht als Umkleide- oder Körperpflegebereich genutzt werden. Haare föhnen ist innerhalb des Flures und der Toiletten verboten.
- Duschraum – Nutzung vom 2.7.2020
Der Duschraum darf von max. 2 Personen, die nicht zu einem Haushalt gehören gleichzeitig genutzt werden. Die Personenzahl ist bei Personen, die zu einem Haushalt gehören nicht relevant.
Der Lüfter ist einzuschalten und die Fenster auf „Kipp“ zu stellen.
- Sauna – Nutzung vom 11.7.2020
Die Sauna wird ab 11.7.2020 bei einer Temperatur von mehr als 70 Grad freigegeben. In der Sauna dürfen sich max. 3 Personen mit dem entsprechenden Abstand gleichzeitig aufhalten.
Eine Namensliste der Teilnehmer/innen ist zu führen.
Der Abluft-Lüfter ist auf Dauerbetrieb zu stellen.
Aufgüsse sind verboten.


Stellplätze
- Übernachtungen auf den eigenen Stellplätzen werden wieder erlaubt. Die Einhaltung der Umweltvorschriften zur Entsorgung von Wässern sind hierbei grundsätzlich einzuhalten.


Einzuhaltende Grundsätze:
Vereinsmitglieder, die sich krankfühlen werden dringend gebeten, sich nicht auf das Vereinsgelände zu begeben.
Darüber hinaus hat jedes Vereinsmitglied, das sich in diesen Zeiten mal auf unserer Familiensportanlage aufhält, unverzüglich den Vorstand persönlich zu unterrichten, wenn ein Verdachtsfall bzgl. des CORONA-Virus persönlich und/oder im direkten Kontakt mit einer Person bestanden hat.
Dies ist notwendig, um daraus notwendige Meldungen und Maßnahmen gegenüber den Behörden vornehmen zu können.


Nach Abwägung aller aktuellen Vorgaben sind wir überzeugt, dass wir unter dem obersten Gebot des Gesundheitsschutzes mit dieser „Lockerung“ einen großen Schritt für das Vereinsleben gehen. Die Nutzung der Sauna soll – lt. dem Stufenplan der Landesregierung - voraussichtlich an Ende Juni wieder mit Vorgaben ermöglicht werden. Wir werden dort weiter abwarten müssen.
Für alle Lockerungen gilt, dass ein Abstand von min. 1,5 Metern zwischen zwei Personen, die nicht einem oder einem weiteren Hausstand angehören, weiterhin eingehalten werden muss.


Abstandhalten – Hygieneregeln - wir zählen auf euch! Bleibt gesund!